Neuseeland 2018 (31)

FabGuy

2019-01-22 Das neue Gold von Coromandel

Heute morgen 8 Uhr ist unser Boot am Kai von Whitianga gestartet – das hieß im Urlaub 06:45 aufstehen, Leute! Wir haben die Nacht auf einem Parkplatz mitten in der Stadt verbracht. Da gab es einen kleinen Abschnitt für Freedom Camping. Geduscht wurde am Strand an einer Public Shower. Und Public war hier etwas expliziter als gedacht – es gab keine Tür und als ein älterer Herr die Toilette verwenden wollte, stand ich da gerade im Wasser beim Einseifen. Übrigens: eiskalt. Aber damit passt zumindest die Dusche und die Übernachtung. Morgens ging es dann mit einem Motorboot aufs Wasser – unser Skipper ist Ash, ein Maori, unser Guide heißt Caitie und ist Europäisch geprägt. Die zwei sind aus Whitianga. Der…

Continue reading...
FabGuy

2019-01-21 Strand-Ausflug

Aktuell ist die Coromandel-Halbinsel der Ort, an dem ich aufwachen darf. Dieses Fleckchen Erde bietet sehr kurvige Straßen direkt am Meer mit tollem Blick quer rüber nach Auckland. Außerdem sind hier mehr ausgewiesene Freedom Camping Plätze als ich irgendwo sonst in Neuseeland gesehen habe. Es scheint als sei auf jedem Parkplatz eine Ecke markiert für jene, die kein Geld für den Campingplatz ausgeben wollen, aber ihre eigene Toilette und Abwassertanks haben. Immer wieder bietet die Coromandel spektakuläre Aussichten, die mich begeistern. Leider wird denen kein Foto gerecht uns so müsst ihr euch halt langweilige Bilder von langweiligen Hügeln ansehen. Mir wird es helfen mich auch in ein paar Jahren noch an die Schönheit dieses Ortes zu erinnern. Nach einem leckeren,…

Continue reading...
FabGuy

2019-01-20 Hobbiton

Heute ging es nach Matamata, auch bekannt als Hobbiton. Da ich nun schon vier Mal da war und nie das Geld für eine Tour auf dem Set ausgeben wollte, habe ich das heute geändert. Da ich allein war, gab es auch kein Problem mit der Teilnhme an einer Tour. Karte gekauft, zehn Minuten später gings los. Jeden Tag im Sommer werden 60 geführte Spaziergänge durch das Set angeboten – etwa 3.000 Besucher jeden Tag. Die Taktung ist zwar eng, aber es fühlt sich auf dem Set nicht so gedrängt an, wie ich vermutet hättet. Das liegt sicher auch daran, dass das Set ziemlich groß ist und 44 Hobbit-Häuser umfasst. Einige davon sind auf 90% Normalmaß gebaut – für die…

Continue reading...
FabGuy

2019-01-19 Sonne, Sonne und… Schnupfen

Vom heutigen Tag gibts wenig zu berichten. Gestartet hat er mit einer Nahaufnahme eines Tui. Dieser Vogel hier hat keine roten Schnabel, sondern labt sich gerade an einer roten Blüte. Er bewegt sich geschickt von Blüte zu Blüte – immer von unten nach oben. Nach dem Frühstück gehts an einen Strand mit richtig schönem Sand. Papamoa Beach ist wunderbar. Danach gehts weiter in Richtung Matamata. Wir machen schon früh Station bei den Opal Hot Pools. Das Campingplatz bietet Zugang zu drei Schwimmbecken – wundervoll gefüllt mit Wasser aus einer heißen Quelle. Wenn die Sonne nicht so brennen würde, wäre das 29 bis 36 Grad heiße Wasser sicher willkommen. Heute bleibe ich lieber im Camper. Insbesondere da ich übel Schnupfen habe.

Continue reading...
FabGuy

2019-01-18 kaufbare Kultur, Kiwis und Nachtfahrt

Den 18. Januar starten wir auf der kleinen Farm und beginnen ihn nur langsam. Das Treiben der vielen kleinen und großen Tiere ist zum Frühstück genau so süß anzuschauen, wie am Abend. Anschließend gehts nach Rotorua in die Innenstadt. Die hat sich entweder massiv verändert oder wir sind tatsächlich zum ersten Mal hier. Auch der beißende Schwefelgeruch vom letzten Mal scheint zu fehlen. Zumindest kommt er uns nur hin und wieder in die Nase und erinnert uns an den typischen „Smell of Rotorua“. Auf jeden Fall holen wir uns vom Chinesen eine Portion Takeaway im Lunch-Menu. Das ist für 12 Dollar wunderbar groß und auch noch lecker. Überhaupt empfiehlt es sich, auf die Lunch-Menus zu achten. Beim Inder haben wir…

Continue reading...